Impressum

Fragen an Displaced Persons: 1946 und heute. Die Interviews von David P. Boder

Ein Blog des Lehrstuhls für Geschichte in Medien und Öffentlichkeit am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena, in Kooperation mit der Bildungsstätte Villa ten Hompel Münster, der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und der Paul V. Galvin Library am Illinois Institute of Technology, Chicago. Konzeptentwicklung und Start im April 2021 wurde durch eine Modellförderung der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt.

Idee und Konzept
Dr. Axel Doßmann 

Technische Realisation und Gestaltung
werkraum_media Weimar

Redaktion
Dr. Axel Doßmann, dossmann@stadt-muenster.de

Lisa Schank, lisa.schank(at)posteo.de 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV
Dr. Axel Doßmann (Villa ten Hompel, Münster)

Dank
Herzlicher Dank gilt allen Autor:innen sowie jenen Personen, Archiven, Museen und Forschungseinrichtungen, die den Weblog unterstützen, indem sie Recherchen ermöglichen und Ton- und Bilddokumente sowie schriftliche Dokumente zur Verfügung stellen. Wir danken insbesondere den Überlebenden sowie ihren Familienangehörigen für ihr persönliches Vertrauen. Großer Dank für Unterstützung, Beratung und wertvolle Kontakte geht an Dr. Alan Rosen (Jerusalem), Dr. Jürgen Matthäus (United States Holocaust Memorial Museum, Washington D.C.), Adam Strohm (Illinois Institute of Technology, Chicago), Prof. Dr. Wolf Gruner und Dr. Martha Stroud (Visual History Archive am Shoah Foundation Institute for Visual History and Education), Dr. Irene Aue-Ben-David (Leo Baeck Institute Jerusalem); Karen Fishman und Bryan Cornell (Recorded Sound Section der Library of Congress, Washington D.C.); die Charles R. Young Research Library an der University of California Los Angeles (UCLA); das Illinois Holocaust Museum and Education Center, Skokie; die Arolsen Archives; die Yad Vashem Archives; das Archiv des Ghetto Fighters' House Museum; das YIVO Institute for Jewish Research, New York und das Leo Baeck Institute New York. Dirk Koritnik, Frieder Kraft und das Team von werkraum-media Weimar widmen sich immer wieder mit Leidenschaft und Geduld unseren Anliegen. Nicht zuletzt haben Studierende mit ihren Beobachtungen, Diskussionen und Fragen die Arbeit für diesen Blog inspiriert und motiviert – vielen Dank.

Von 2016 bis 2021 erhielt die Jenaer Forschung zu David P. Boders Interviews temporäre Förderungen. Wir danken der Bundeszentrale für politische Bildung, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der Fritz Thyssen Stiftung und der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora. Zudem unterstützten die Professur für Geschichtsdidaktik der FSU Jena und das Europäische Kolleg Jena „Das 20. Jahrhundert und seine Repräsentationen“ unsere Arbeit. Besonderer Dank geht an Prof. Dr. Anke John, Prof. em. Dr. Volkhard Knigge, Anna Schröder, Prof. Dr. Joachim von Puttkamer (alle FSU Jena), Hanna Liever (bpb), Dr. Daniel Logemann und Dr. Philipp Neumann-Thein (beide Gedenkstätte Buchenwald).

Copyright
Trotz größter Sorgfalt ist es nicht in jedem Fall gelungen, die Urheberrechte für die abgebildeten Fotos und Dokumente zu klären. Sollte sich jemand übergangen fühlen, bitten wir um Nachsicht und um eine kurze Nachricht. Die Urheberrechte für alle im Blog veröffentlichten Texte bleiben bei den ausgewiesenen Autor:innen. Sie können und sollen zu nicht-kommerziellen Zwecken gemäß den üblichen Regeln des Quellenverweises genutzt werden. Die Bilder und Fotografien der Website unterliegen dem Archiv- und/oder Urheberrecht und sind genehmigungspflichtig.

Für sämtliche Archivquellen gilt: Ohne vorherige schriftliche Zustimmung dürfen die Daten bzw. Abbildungen nicht gespeichert, reproduziert, archiviert, dupliziert, kopiert, verändert oder auf andere Weise genutzt werden.